Auf nach Kemmlitz

Bildschirmfoto 2015-12-17 um 15.25.49Im Jahr 2016 werden es 10 Jahre, dass auf dem Streckenabschnitt Nebitzschen – Kemmlitz der Verkehr wegen Oberbaumängeln eingestellt werden musste. Alle Bemühungen des Fördervereins, die Strecke mit eigenen Mitteln zu sanieren, blieben bisher erfolglos, da die finanziellen Aufwendungen einfach nicht aufzubringen waren.
Anfang 2015 stellte der Verein bei der Sparkassenstiftung Sachsen den Antrag auf eine Spende für die Wiederherrichtung des Oberbaus auf dem Streckenabschnitt und bekam in November 2015 die Zusage, dass die Stiftung in vier Raten bis 2017 insgesamt 50 000,- Euro spendet, um die Sanierung zu unterstützen.
Nun sind 50 000,-Euro zwar viel Geld, aber längst nicht genug um die Oberbauarbeiten mit der Unterstützung von Fachkräften durchführen zu können. Es fehlen noch ca. 100 000,- bis 150 000,- Euro um den Streckenabschnitt nicht nur wieder befahrbar zu machen, sondern ihn auch bis in eine ferne Zukunft sichern zu können.
Hier ist der Verein auf Ihre Unterstützung angewiesen. Jeder Euro bringt uns weiter, um diesen landschaftlich wohl reizvollsten Abschnitt des Wilden Roberts wieder mit Leben erfüllen zu können.